ca. 250 m²
22 Personen
Genügend
Gratis

Herzlich Willkommen &

Grüß Gott

im „ALTEN FORSTHAUS“.

Unser Haus ist ein über hundert Jahre altes, ehemaliges fürstliches Jagd- und Forsthaus und liegt in einer traumhaft sonnigen, ruhigen Südlage (1060m).

Das Haus bietet einen grandiosen Blick auf das Tal und die Kleinwalsertaler Bergwelt.

Im Jahr 1999 konnten wir das Haus erwerben und seit 2004 wird es von uns als Selbstversorgerhütte an wechselnde Gruppen vermietet. Wir haben über die Jahre umfangreiche Renovierungsarbeiten vorgenommen, immer aber bestrebt, den Charakter nicht zu viel zu ändern. So findet sich im ganzen Haus noch das sogenannte Fürstenholztäfer. Strom kam erst spät ins Haus, daher sind die Stromleitungen noch heute „Aufputz“ zu sehen. Eine Zentralheizung kennt das Alte Forsthaus erst seit 1999.

Das Haus wurde gerade liebevoll und gemütlich renoviert mit neuen Betten, Möbel, Vorhänge, Sitzecken, Lampen, neue Küche und Alpin-Sauna mit Blick auf die Kanzelwand.

Als Selbstversorgerhütte ein idealer Ort ein wenig alpenländische Nostalgie zu schnuppern

Geschichte

Das alte Forsthaus wurde 1904 von dem fürstlichen Haus Waldburg-Wolfegg erstellt. Erst diente es Förstern, Waldarbeiter und Alphirten des Hauses Wolfegg als Wohnhaus, und war Ausgangspunkt für die Bewirtschaftung des großen fürstlichen Besitzes.

Im ersten Stock war das rechte, nach Süden schauende Zimmer, das Fürstenzimmer, immer den Mitgliedern der fürstlichen Familie als Unterkunft vorbehalten, wenn diese zur Jagd oder Begutachtung des Besitzes vorbeikamen. Bis Ende der 70er Jahre wurde das Forsthaus von fürstlichen Bediensteten bewohnt bis es dann an eine Ravensburger Familie als Urlaubshütte vermietet wurde.

Das sagen unsere Gäste

Scroll to Top